Beiträge

Andri’s & Flurina’s Bike-Tour auf den Piz Pazzola

 

Herbst – trüb, kalt und die beste Zeit, zu Hause zu bleiben – für viele.

Herbst, schön, kalt und die beste Zeit, nach draußen zu gehen – für alle anderen, die nicht aus Zucker sind.

Die zwei leidenschaftlichen Outdoorsportler Andri und Flurina aus der Schweiz gehören zur zweiten Kategorie, und packten, wie so oft, das Enduro Bike und erkundeten die Berge Graubündens. Diesmal war der Piz Pazzola, ein 2580 m hoher Berg in der Nähe von Disentis, dran. Zu Fuß? Selbstverständlich nicht. Denn Andri und Flurina fühlen sich am wohlsten, wenn sie zwei Räder unter sich haben. Und mit diesen zwei Rädern ging’s in der Oberen Surselva quer durch Heidelbeersträucher und sanfte Wiesen. Weiter hinauf Richtung Gipfel, weiter hinauf Richtung Freiheit. Der verschneite Piz Medel, der ihr Skitouren-Herz schon höher schlagen lässt, immer im Hintergrund. Immer wieder schweift der Blick in die Ferne der Berge Graubünden’s. Was da wohl für Abenteuer warten? Ganz viele. Aber vorerst hatten Andri und Flurina ihr Abenteuer vor Augen – die Abfahrt zurück in’s Tal. Fokussiertes Biken auf ihrem natürlichen Spielplatz, den Bergen Graubündens. So soll’s sein.

Herbst, schön, kalt und die allerbeste Zeit, Abenteuer zu erleben.